Home » Archiv » Verzeichnis » Künstler

Secret Service [SE]

Secret Service war eine schwedische Pop/New-Wave-Band der 1980er Jahre, die ihre größten Erfolge zwischen 1979 und 1982 hatte. In dieser Zeit platzierten sich sieben Singles in den europäischen Charts, darunter die bekanntesten Lieder der Gruppe Oh Susie, Ten O’Clock Postman und Ye-si-ca. Vier Jahre später gelang mit When the Night Closes In ein letzter Single-Hit in Deutschland.

Bandgeschichte
1979 tat sich Ola Håkansson, früherer Sänger von Ola & the Janglers (einer Gruppe, die in den 1960er und 1970er Jahren in Schweden sehr erfolgreich war), mit Ulf Wahlberg und Tim Norell zur Gruppe „Ola + 3“ zusammen, um einige Lieder für das Melodifestivalen zu schreiben. Mit dem von Wahlberg geschriebenen Titel Det känns som jag vandrar fram belegten sie zwar nur Platz 3, beschlossen aber eine weitere Zusammenarbeit. Der Bandname wurde jedoch auf „Secret Service“ geändert.

Bereits die erste im Herbst 1979 veröffentlichte Single Oh Susie war ein Hit in ganz Europa und Südamerika. Den Text schrieb Hakansson, die Musik stammte von Norell.

Obwohl Norell zusammen mit Hakansson den größten Teil der Songs schrieb, war er allerdings nie offiziell Mitglied der Gruppe. Hakansson nannte sich als Autor dabei Björn Hakanson, später auch Oson. Nächster großer Hit in Europa war Ten O’Clock Postman im Sommer 1980, gefolgt von Ye-si-ca und L. A. Goodbye im Frühjahr 1981.

Letzte europaweite Hits waren 1982 Flash in the Night und Cry Softly. Andere bekannte Songs der Gruppe waren Let Us Dance Just a Little Bit More und Dancing in Madness. Mit When the Night Closes In war die Formation im Frühjahr 1986 ein letztes Mal in den deutschen Charts vertreten.

Für die letzte, 1988 erschienene LP Aux deux magots wurden Tonny Lindberg, Leif Paulsen und Leif Johannson durch Anders Hansson (Keyboard, Gitarre, Perkussion) und Mats A. Lindberg (Bass) ersetzt.

2000 erschien in Schweden die CD Top Secret, für die sich die Originalmitglieder der Band nochmals zusammenfanden und mit Bring Heaven Down, Destiny of Love und The Sound of the Rain drei neue Songs veröffentlicht wurden.

Im Juni 2012 erschien die CD The Lost Box. Sie enthält zehn bisher unveröffentlichte Songs sowie das bereits 2009 erschienene Different. Die Songs hatte Tim Norell 2007 beim Aufräumen in einer Kiste gefunden.

Besetzung
Gründungsmitglieder
  • Ola Håkansson (* 24. März 1945 in Stockholm), Sänger, Komponist
  • Ulf Wahlberg (* 11. April 1951 in Stockholm), Keyboarder und Sänger
  • Tonny Lindberg (* 5. Dezember 1944 in Stockholm), Gitarrist
  • Leif Paulsén (* 2. August 1945 in Stockholm), Bassist
  • Leif Johansson (* 25. Mai 1945 in Loos), Schlagzeuger


Weitere Mitglieder
  • Tim Norell (* 25. Oktober 1955 in Älvsjö), Keyboarder, Songwriter
  • Björn Håkanson (* 1945), Songwriter
Quelle: Wikipedia