Home » Archiv » Verzeichnis » Künstler

Katherine Jenkins

Katherine Jenkins, OBE (* 29. Juni 1980 in Neath, Wales) ist eine walisische Mezzosopranistin.

Karriere

Im Alter von 23 Jahren unterzeichnete sie 2004 den bislang höchstdotierten Plattenvertrag der Klassischen Musik Großbritanniens, der eine nicht genauer bekannt gegebene siebenstellige Summe umfasste.

2005 trug Jenkins erstmals öffentlich vor dem Rugby-Union-Spiel der British and Irish Lions gegen Argentinien im Millennium Stadium in Cardiff die Hymne The Power of Four vor.

Sie trat auf der Berliner Bühne von Live 8 im Jahr 2005 mit dem Titel Amazing Grace auf. Es handelte sich hierbei in der ersten Hälfte um ein Gesangssolo und beim restlichen Teil wurde sie von einem einzelnen, dezent gespielten Klavier unterstützt. Bei der Last Night of the Proms 2011 trat sie mit And This Is My Beloved aus dem Musical Kismet auf.

2010 übernahm sie eine Rolle im Weihnachtsspecial „A Christmas Carol“ der britischen Science-Fiction-Fernsehserie Doctor Who.

Im Jahr 2016 wurde Jenkins von der English National Opera für das Musical Carousel gecastet, wo sie von April bis Mai 2017 zu sehen war. Dies führte zu teils empörten Reaktionen von Opernfans.

Preise und Auszeichnungen

Jenkins Album Second Nature wurde zum Album des Jahres bei den Classical BRIT Awards am 25. Mai 2005 ernannt. Dieser Preis wird von den Hörern von Classic FM vergeben.

Im Jahr 2014 wurde sie zum Officer des Order of the British Empire ernannt.

Familie

Katherine Jenkins ist seit 2014 mit dem amerikanischen Künstler Andrew Levitas verheiratet und ist Mutter einer 2015 geborenen Tochter.

Quelle: Wikipedia